Die Geschichte unseres Hauses

Schon der Name „Forstwirt“ läßt auf eine Verbindung zwischen dem Haus und der Geschichte schließen. Als „harad husum“ (Häuser im Wald) ist das jetzige Dorf Harthausen im Süd-Osten von München bereits im Jahre 813 in einer Schrift des Bistums Freising erwähnt. Zusammen mit Aschheim und Trudering gehört Harthausen zu den drei ältesten bajuwarischen Rodungen in den Wäldern der Münchner Schotterebene, dem Resultat der letzten Eiszeit.

Seit 1860 befindet sich das Grundstück am südlichen Dorfrand im Besitz der Familie Zellermayr. Eigentlich stammte die Familie aus Wörnbrunn bei Grünwald und bewirtschaftete dort einen der drei Höfe, die seit dem späten Mittelalter die Ortschaft und spätere Schwaige Wörnbrunn bildeten. Im Jahre 1621 vertrieb Herzog Albrecht von Bayern in einem Akt landesherrlicher Willkür die Bauern von ihren Höfen, um auf deren Grund ein Gestüt zu errichten. Bauer Zellermayr zog nach Putzbrunn und kaufte sich dort den Siebenschneiderhof.

1806 heiratete Georg Zellermayr in den Harthauser Huberhof ein und baute später seinem Sohn Dominikus nahe der Hauptstraße München-Glonn eine „Forstsäge“. Dessen Erbe errichtete 1862 ein stattliches Tafernwirtshaus auf der südlichen Ecke des Forstsägegrundes, das nun den Namen „Zur Forstsäge“ bekam.

Seit 1873 wird dort Bier der Spaten-Franziskaner-Brauerei ausgeschenkt. Das Bier holten sich die Zellermayrs damals noch persönlich bei der Brauerei in München ab, während sie auf der Hinfahrt mit ihrem Fuhrwerk Holz nach München brachten. Auf einer Postkarte von 1905 stand zu lesen: „Schönster Radfahrerausflug auf staubfreier Straße durch herrliche Wälder. Badegelegenheiten im nahen Kasten- und Steinsee.“

Um 1900 wurde die Zellermayr’sche Dampfsäge als Folge von Wasser- und Strommangel in der Gegend aufgelassen. Von 1911 bis 1955 führten die Großeltern des heutigen Wirts, Andreas und Josefa Zellermayr, den „Forstwirt“. Eine ursprünglich zum Haus gehörende Kegelbahn sowie die Kapelle verschwanden nach dem Zweiten Weltkrieg.

Fünf Jahre nach der Übernahme durch den Sohn Bruno und seine Frau Josefine wurde der Gasthof 1960 erstmals renoviert.

Zwei Jahre nachdem das heutige Wirtsehepaar, Bruno und Roswitha Zellermayr, die Leitung übernommen hatte, wurde im Jahre 1987 der hintere Teil des Anwesens abgerissen und die übrigen Bauteile des Landgasthofes Forstwirt generalsaniert.

Es entstand ein komfortabler, moderner Landgasthof mit schmucken Gaststuben und einladenden Hotel-Zimmern. 1993 kam ein neues Appartementhaus auf einem benachbarten Grundstück dazu.

Und nun, im Jahre 2008, ist die sechste Generation der Familie Zellermayr bereit die Familientradition fortzuführen. Das älteste Kind von Bruno und Roswitha Zellermayr, Lukas Zellermayr, ist nach Wanderjahren in der Gourmetgastronomie nun am eigenen Herd.

Frischer Wind im Forstwirt!

Der junge, leidenschaftliche Küchenchef Lukas Zellermayr sieht seinen Schwerpunkt in der Zubereitung von feinen, innovativen Speisen aus frischen, regionalen Zutaten.

Ein Leitsatz hat den Landgasthof Forstwirt zu einem überaus beliebten und gern besuchten Treffpunkt für Alt und Jung gemacht:

„Erleben Sie Gastlichkeit in ihrer ursprünglichen Form.“

Hotel Restaurant Forstwirt
 
Beim Forstwirt 1
85630 Grasbrunn / Harthausen
Tel.: +49 (0)8106 / 36 38-0
Fax: +49 (0)8106 / 36 38-11

info@hotel-forstwirt.de
 

DIREKT BUCHEN

Aktuelles

 

Frühlingsangebote im Hotel

Wir haben verschiedene attraktive Angebote im Hotelbereich. z.B. 2 für 1, 3 für 2 oder Last Minute Rabatte bis zu 15%! Schicken Sie uns Ihre Anfrage und wir freuen uns, Ihnen ein individuelles Angebot zu unterbreiten.
E-Mail info@hotel-forstwirt.de
 

♥ Muttertag ♥

Am 14. Mai ist Muttertag! Verwöhnen Sie Ihre liebe Mama mit einem Mittag- oder Abendessen bei uns! 

Mitarbeiter gesucht!!!

Unser Team ist jung, engagiert, dynamisch und sucht Sie zur Unterstützung!
 
Wir suchen  
Hotelfachmann/frau bzw. Restaurantfachmann/frau für Rezeption, Service und Frühstücksservice
 
Tel. 08106 / 36 38 0 oder
E-Mail info@hotel-forstwirt.de 

 

Jetzt auch zum Mitnehmen

Ab sofort gibt es Köstlichkeiten von Lukas Zellermayr auch zum Mitnehmen. Z. B. selbstgemachter Holunderblütensirup, eingelegte Paprika, Birnen in Weißwein, usw. Schauen Sie bei uns vorbei!  

ACHTUNG ab 01.01.2017 neue Öffnungszeiten im Restaurant:
 
Montag - Samstag : ab 17 Uhr
warme Küche 18 - 21:30 Uhr
 
Sonn- und Feiertage: geschlossen
 
Für Ihre Familienfeier, Kommunion, Konfirmation, Firmung, etc. sind wir gerne auch AUSSERHALB DIESER ÖFFNUNGSZEITEN exklusiv für Sie da!  
~ Bitte sprechen Sie uns an! ~
 
__________________________
 
Das Hotel hat täglich geöffnet.
 
Die Rezeption ist wie folgt besetzt:
 
Montag - Samstag: 7 - 22 Uhr

Sonntag: 8 - 12 Uhr
 

facebook

 
Besuchen Sie unsere Facebook Seite!

Die besten Restaurants in Deutschland